Der Chef trägt die Verantwortung für angemessenes Feedback

Der Chef trägt die Verantwortung für angemessenes Feedback

Neulich beim Orthopäden: Der Arzt fährt in meiner Anwesenheit seine tüchtige, langjährige Mitarbeiterin so harsch an, dass ihr die Tränen in die Augen steigen. Sehr beherrscht macht sie die Unterlagen für mich fertig, weicht dabei aber meinem Blick aus. Sie spricht nicht mehr mit mir, ist bedrückt. Auch für mich als „Kundin“ ist die Situation schwierig und ungut. Als ich meinen Mantel anziehe, sehe ich, wie sie mit anderen Kolleginnen im Nebenraum verschwindet.

(mehr …)

Die Waage austarieren: Die Mischung finden zwischen fördern und fordern

Die Waage austarieren: Die Mischung finden zwischen fördern und fordern

Erinnern Sie sich noch an eine alte Waage? An die analogen, mit zwei Schalen um die Masse zu vergleichen? Es war schwierig, sie in Balance zu bekommen. Ich erinnere mich, dass ich als Kind gerne damit spielte und es immer wieder versuchte. Mal mit den dazugehörigen Gewichten, mal mit Dingen, die fand. Ich brauchte viel Konzentration dafür. Es waren oft Nuancen und ging nur mit ganz ruhiger Hand und großer Gelassenheit, um zu erkennen, was sich in den Schalen ergänzte. Und wehe es störte mich jemand dabei oder brachte den Tisch zum Wackeln…

Ich vergleiche heute die Arbeit in Ihrem Team, Ihrer Abteilung mit dieser Waage.

(mehr …)

Was dem Arbeitsalltag im Team Energie raubt und was der Zusammenarbeit Flügel wachsen lässt…

Was dem Arbeitsalltag im Team Energie raubt und was der Zusammenarbeit Flügel wachsen lässt…

Auffälligkeiten bei der Zusammenarbeit

Die neue Abteilungsleiterin hat nach sechs Wochen in der neuen Firma den Chef angesprochen. Sie benannte die Themen, die für sie im Team auffällig sind und welche Abläufe und Ergebnisse nicht ihren Anforderungen an Qualität von Arbeit entsprechen. Ich werde gebeten, die neue Abteilungsleiterin bei der Entwicklung ihres Teams zu begleiten.

(mehr …)

Einfach mal raus! Die Firma neu (be-)denken in einer Klausurtagung.

Einfach mal raus! Die Firma neu (be-)denken in einer Klausurtagung.

Rückzug mit einer Klausurtagung

Politische Parteien machen es. Und auch in Chefetagen großer Unternehmen, bei kleinen Unternehmen und Organisationen oder gar in einzelnen Teams wird es immer selbstverständlicher: Klausurtagungen. Einfach mal raus aus dem Büro, raus aus dem ganzen Alltagswahnsinn. Sich zurückziehen ein- oder zweimal im Jahr zu einem gemeinsamen Workshop für einem Tag oder länger. Mit den Menschen, mit denen ich für das Arbeitsergebnis verantwortlich bin und mit denen ich die Zukunft des Unternehmens gestalte.

(mehr …)

Fehlerkultur: Freuen Sie sich über Fehler!

Fehlerkultur: Freuen Sie sich über Fehler!

Innovation braucht Großzügigkeit gegenüber Fehlern.

Wird bei Ihnen fehlerfrei gearbeitet? Dann heißt das, dass Sie und Ihre Leute schon lange dieselbe Arbeit machen und sie diese Arbeit und die damit verbundenen Abläufe perfektioniert haben. Das ist für den Moment prima. Beglückwünschen kann ich Sie dafür nicht. Denn wie sieht es mit den auf Sie zukommenden Veränderungen aus? Die werden Sie nicht  auf Anhieb ohne Fehler hinbekommen!

(mehr …)

Attraktiver Arbeitgeber – Antwort auf den Fachkräftemangel

Attraktiver Arbeitgeber – Antwort auf den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde.

Arbeitsfelder wie das der Pflege sind schon stark davon betroffen. In anderen Branchen, Bereichen und Industrien lässt sich der Fachkräftemangel noch durch einen höheren Aufwand bei der Suche nach neuen Arbeitskräften ausgleichen. Aber mit dem neuen Renteneintrittsalter steht das Thema für alle Firmenschneller als gedacht im Raum …

(mehr …)