Der Fachkräftemangel ist in aller Munde.

Arbeitsfelder wie das der Pflege sind schon stark davon betroffen. In anderen Branchen, Bereichen und Industrien lässt sich der Fachkräftemangel noch durch einen höheren Aufwand bei der Suche nach neuen Arbeitskräften ausgleichen. Aber mit dem neuen Renteneintrittsalter steht das Thema für alle Firmenschneller als gedacht im Raum …

Knappe Ressourcen

Wenn Fachkräfte eine knappe Ressource sind, wählen sie den für sie attraktivsten Arbeitsplatz. Entscheidungsfaktor ist nicht alleine die Bezahlung. Heute spielt für Männer und Frauen die Balance zwischen einer interessanten Arbeit und Zeiten für Familie und Hobbys eine wichtige Rolle. Für Unternehmen stellt sich die Herausforderung, sich familienfreundlich mit einer zu Lebensläufen angepassten Arbeitsorganisation zu positionieren. Gerade in den kleinen Unternehmen, in denen der Chef seine Leute und ihre Nöte noch persönlich kennt, werden individuelle Lösungen für die Familiensituation gefunden. Doch dies als Besonderheit für einen attraktiven Arbeitgeber herauszustellen, geschieht selten.

Zahlen und Fakten für Ihr Unternehmen

Es ist an der Zeit, dass Unternehmen und Organisationen das Thema offensiv angehen. Also sich im ersten Schritt die Zahlen und Fakten des Unternehmens ansehen:

  • In welchem Bereich wurde es in den letzten Jahren immer aufwändiger, Personal zu finden?
  • Wer geht wann in Ruhestand?
  • Gibt es ein Geschäftsfeld, das wir auf- oder ausbauen?
  • Welche Qualifikationen sind dafür notwendig?
  • Welche Kompetenzen sind vorhanden und welche werden wir brauchen?
  • Gibt es schon Überlegungen, welche neuen Wege wir beim Finden der neuen Mitarbeitenden gehen können?

Der Fachkräftemangel und das Tagesgeschäft

Doch das Alltagsgeschäft ist übermächtig. Das Dringliche lässt keinen Raum, um vorausschauend das Wichtige anzugehen. Dabei ist oft gar keine große Aktion oder ein umfassender Projektplan nötig. Es reicht die Entscheidung, das Thema anzugehen und in überschaubaren Schritten in den Arbeitsalltag zu holen. Daraus ergibt sich mit der Zeit ein für Ihre Firma brauchbares Konzept. Damit sichern Sie Ihre unternehmerische Zukunft. Wenn die internen Termine für eine verbindliche Weiterarbeit nicht gelingen, helfen oftmals die vereinbarten Termine mit einem externen Coach. Diese Erfahrung mache ich immer wieder. Und mit diesem Vorgehen haben relevante Themen eine große Chance, angegangen und umgesetzt zu werden.

In überschaubaren Arbeitspaketen. Schritt für Schritt. Gegen den Fachkräftemangel.

(Bildquelle: «Besser als jede Regenbogenmaschine» via Büro DIE ANTWORT via flickr, CC BY-SA 2.0 | no changes – keine Änderung)