Nie mehr selbst und ständig! Besser am Unternehmen anstatt permanent im Unternehmen arbeiten! Nur so gelingt Ihr Wachstum als Unternehmer*in. Mit Perspektive.

Als Selbständige kommen Sie immer wieder an den Punkt, an dem Sie Ihr Unternehmen neu ausrichten müssen oder wollen. Nach außen – aber auch nach innen. Mit alten Mustern sind Wachstum und Entwicklung begrenzt. Doch was muss ich als Unternehmer*in tun, um Raum für neue Perspektiven zu ermöglichen?

Gerade Unternehmerinnen beschäftigen im Schnitt weniger Personal als ihre männlichen Kollegen oder setzen weniger digitale Tools zur Unterstützung es Business ein. Beides dient dem Wachstum oder der Skalierung des eigenen Geschäftes. In der Folge arbeiten sie deutlich mehr. Dieses „Selbst und ständig“ führt nicht nur zur Überlastung, sondern blockiert eben auch Wachstum und Entwicklung. Wollen Sie als Unternehmerin selbst und ständig arbeiten – oder möchten Sie ein Unternehmen führen?

Was können Sie tun, um Raum für ein neue Perspektive zu schaffen?

Sie machen Ihr Business Tag für Tag so,

  1. wie Sie es gewohnt sind zu machen,
  2. weil es zu Ihrer Einstellung und Haltung passt und
  3. weil Sie sich nicht anders vorstellen können.

Sie machen es immer wieder so, weil es Ihnen vertraut ist und damit Ihnen Sicherheit gibt. Es anders zu machen, würde sich „komisch“ anfühlen und Sie verunsichern.

Vielleicht haben Sie auch eine Idee, dass es anders gehen könnte … Doch schnell kommt immer wieder Ihre innere Überzeugung durch: das, was wir uns schon seit Jahren immer wieder selbst erzählen und damit eben auch glauben. Die Wüstenväter vor 1500 Jahren nannten es „Einreden“, heute reden viele von Glaubenssätzen.

Das heißt, meine Einstellung und meine Vorstellung, was manche auch als Mindset benennen, zeigt sich in meinen banalen, täglichen Handlungen. Und an diesen drei Stellschrauben gilt es Schritt für Schritt wohlwollend und achtsam mit sich selbst und konsequent zu drehen! Damit sich mein Business verändert.

Wie wird aus Wissen selbstverständliches Handeln?

Sehr häufig höre ich bei meiner Arbeit: „Das weiß ich!“ Ja, Wissen und Information sind heute nicht mehr das Problem. Noch nie stand Menschen so viel Wissen auch kostenfrei zur Verfügung. Die Frage ist, wie aus dem Wissen Alltagsroutine, also Können, wird.
Erkenntnis ist prima. Wirkliche Erkenntnis trifft in Kopf und Herz. Wenn gedankliche Kronleuchter in ganzer Pracht aufleuchten und ich für mich ein Thema durchdrungen habe, dann finde ich das richtig Klasse. Doch damit sind in meinem Alltag diese Erkenntnisse noch lange nicht angekommen, und noch lange keine selbstverständlichen Gewohnheiten. Nur Gewohnheiten, also Tätigkeiten, die ich automatisch tue ohne mit mir zu diskutieren, haben langfristig Auswirkungen und somit Erfolg in meinem Leben.

flickr_frank-behrens_steuerrad

Wie komme ich leichter in die neue sinnvolle Routine?

Ganz einfach: indem ich mir Unterstützung und Verbündete suche. Und zwar passende, die mein Anliegen und Ziel auch wirklich verstehen. Das heißt, mit den Mädels aus der Sportgruppe kann ich prima das tägliche Lauftraining oder das Abnehmprogramm beginnen. Ich bezweifle, dass sie jedoch die richtigen Ansprechpartner sind für Ihre Businessziele und für die Themen Ihres Businesswachstums oder -umbaus.

Verbindliches Setting

Sie brauchen passende Kolleg*innen in einem verbindlichen Setting: eine Mastermind-Gruppe, ein Erfolgsteam, Mentoring oder ein Coaching. Netzwerktreffen sind gute Impulse, doch für die eigene fokussierte Weiterentwicklung bleiben diese zu unverbindlich.
Nun, wie verbindlich verpflichten Sie sich zu Ihrer eigenen Weiterentwicklung und der Ihres Business? Oder überlassen Sie es dem Zufall, wohin Sie sich als Unternehmer*in und Ihr Unternehmen entwickelt? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten. Schreiben Sie diese doch einfach in das Kommentarfeld unten. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Herzliche Grüße,
Ihre Lioba Heinzler
• Supervisorin DGSv
• Coach für Veränderungsprozesse

(Bildquelle: «Steuerrad» by Frank Behrens via flickr, CC BY-SA 2.0, no changes – keine Änderungen)