Diese Aussage von Claudia Kauscheder in Bezug auf den Aufbau eines Online-Business las ich in ihrem Newsletter. Ich dachte, wie recht sie hat! Gut war, dass ich es erst im April las. Es war zu spät, um es mir anders zu überlegen… Auf jeden Fall, war es ein extrem arbeitsreiches und bewegtes Jahr.

Eigentlich waren Ende des Jahres 2015 für Januar 2016 vier schöne, analoge Aufträge klar. Doch sie verschoben sich alle vier auf irgendwann… Nach dem ersten Schreck nutzte ich die Gunst der freien Zeitressourcen und machte mich an meinen Plan, ein Online-Business aufzubauen.

Im März schrieb ich dazu, damals noch im moewe-Blog, ein erstes Resümee zu meiner Entwicklung: http://liobaheinzler.de/changemanagement/digitaler-wandel-von-analog-zu-digital/

Blogartikel haben wir bei der moewe ja schon seit 2014 geschrieben, die verschiedenen Social Media Kanäle gefüttert mit professioneller Unterstützung durch Christoph Ziegler.

Doch unsere bisherige Webseite und das breite Angebot der moewe war für die Online-Welt nicht optimal. So gestaltete ich mit Unterstützung meines Mannes eine neuere, technisch einfachere Webseite und entwickelte aus meinem analogen Klassiker, der Fokusgruppe, ein Fokus-Online-Programm, mit diversen Bausteine in der analogen und digitalen Welt: http://liobaheinzler.de/fokusprogramm/

In all den Wochen und Monaten des vergangenen Jahres habe ich vieles in der Online-Welt ausprobiert: Webinare bei verschiedenen Anbietern, Youtube-Videos, E-Mail-Marketing, Freebies, analoge Netzwerk-Veranstaltungen zum Online-Business beim Frauenbusiness und beim InspiCamp, Skype-Coaching, Facebook-Werbung, Optimierungen der Webseiten, und sicherlich noch einiges mehr. Manches ist gelungen, manches werde ich nicht nochmals tun… Auf jeden Fall war meine Lernkurve im letzten Jahr immens.

Meine Jahresplanung für 2017 steht immer noch nicht. Ich habe ja vor einem Monat beschlossen, das schlechte Gewissen dazu wegzupacken: http://liobaheinzler.de/vision-und-ziele/die-jahresplanung-und-mein-schlechtes-gewissen/

Doch einiges ist schon klar was ich in 2017 angehe:

Heute in einer Woche veranstalte ich einen Workshoptag zur Jahresplanung. Meine wird bis dahin auch stehen, denn es ist vielleicht wie mit diesem Blogartikel zur Blogparade von Marit Alke: Gäbe es den letzten Drücker nicht, würde manche Arbeit nicht fertig 😉 Dir, Marit, herzlichen Dank für Deine Initiative. Es tat mir gut, zurück zu blicken und ich freue mich auf das was kommen wird. Seit einigen Tagen bin ich wieder als Einzelunternehmerin unterwegs. Die moewe-Partnerschaftsgesellschaft gibt es nicht mehr. Dir, Sabine Wengelski-Strock, danke für 10 Jahre Zusammenarbeit bei der moewe.