Das funktioniert nicht: Mitarbeiter mit einem Bonus wie ein Kind mit einem Eis zu locken, trägt nicht zur dauerhaften Motivation bei. Damit es mit der Motivation klappt, sollte die Führungskraft eine andere Richtung einschlagen – rät Lioba Henzler in ihrem neuen Videoblog.

Die Motivation sitzt tief im Menschen

Die Motivation der Mitarbeiter kann die Führungskraft nicht machen. Sie kann sie nicht verordnen. Denn: Sie sitzt tief im Menschen. Allenfalls einen Anreiz kann der Chef geben. Verheerend ist dagegen all jenes, was demotivierend wirkt, Deshalb sollte der Fokus darauf gerichtet werden, Demotivierendes zu vermeiden oder abzustellen.

Was Motivation leisten kann, zeigt das Ehrenamt. Da bringen Menschen erstaunliche Leistungen. Der Antrieb ist Leidenschaft: weil das Thema am Herzen liegt. Die Ehrenamtler identifizieren sich mit ihrer Aufgabe. Das ist pure Motivation.

„Ein kurzfristiger Anreiz trägt und motiviert nicht über Jahre.“

Und was passiert in Unternehmen? Da wird über Boni und Statussymbole versucht, den Mitarbeiter zu locken. Das ist aber nur ein kurzfristiger Anreiz. Ob das aber hält? Trägt dies, um Arbeit qualitativ hochwertig gerne über Jahre mit Herzblut zu tun? Die Antwort ist meine Eingangsthese: Sie können Motivation nicht machen! Ihre Aufgabe vielmehr ist es, Demotivation zu vermeiden.

Klicken Sie in meinen Vlog, damit es mit der Mitarbeitermotivation auch klappt!