„Unternehmensnachfolge hat auch mit Loslassen zu tun“

„Unternehmensnachfolge hat auch mit Loslassen zu tun“

Keine Frage: Die Unternehmensnachfolge muss rechtzeitig geplant werden. Insbesondere, wenn der Betrieb nicht in der Familie bleibt. Die Nachfolger müssen Zeit haben, um sich auf die neue Aufgabe vorzubereiten. Unternehmensnachfolge – die zu planen, auf dem Weg zu beraten: Das ist mein Metier. Wie man sich darauf richtig vorbereitet, die Nachfolge sorgfältig planen kann, habe ich in einem Gespräch für ein Podcast mit dem Coach Thorsten Moortz erörtert.

(mehr …)

VLOG#6 – Unternehmensnachfolge hat drei entscheidende Phasen

VLOG#6 – Unternehmensnachfolge hat drei entscheidende Phasen

Vertragsgestaltung, steuerliche Fragen, Bankengespräche – bei der Unternehmensnachfolge sind das zentrale Themen. Genau da, vor diesen Gesprächen zu den „harten Fakten“ bündeln sich alle anderen Fragen. Wie zum Beispiel: Kann ich von meinem Unternehmen, das vielleicht mein Leben ist, loslassen? Was mache ich mit meiner neu gewonnenen freien Zeit? Auch Übernehmer und Übernehmerinnen sollten sich vergleichbare Fragen stellen. Für beide Seiten ist es wichtig, Klarheit zu gewinnen und sich  zu positionieren. Eine Firmenübernahme ist mehr als nur ein Job. Umso klarer diese Fragen beantwortet sind, um so reibungsloser geht es dann an die Themen wie Finanzen und Vertragsgestaltung.

(Bildquelle: unsplash Jonathan Simcoe  CC0 1.0)

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?