Ein Familienunternehmen übernehmen – Die Gleichung mit zahlreichen Unbekannten

Ein Familienunternehmen übernehmen – Die Gleichung mit zahlreichen Unbekannten

Ich erlebe es immer wieder: gestandene, entscheidungsfreudige, umsetzungsstarke Unternehmer, die engagiert und souverän über viele Jahre ein erfolgreiches Unternehmen leiteten, sind handlungsunfähig. Was ist passiert? Nein, sie sind nicht krank. Sie stehen vor der Herausforderung, die Unternehmensnachfolge einzuleiten. Anzufangen, das komplexe Thema zu sortieren und erste Schritte einzuleiten. Und genau da bleiben sie stecken. Woran liegt das?

Was taffe Unternehmer lähmt

Da gibt es nicht den einen Grund. Es ist ein Potpourri an Gründen. Auf jeden Fall ist die Unternehmensnachfolge anspruchsvoller und komplexer geworden, vor allem in Unternehmerfamilien.

Nachfolge geht nicht mehr so einfach und selbstverständlich, wie noch vor 20 oder 30 Jahren, als der momentane Chef*in selbst in der Rolle des Nachfolgers war. Oder gar bei der Übernahme in der Generation davor. Diese Geschichten sind in den Familien bekannt und in den Köpfen präsent und prägen die Vorstellung, wie es auch heute gehen könnte …

Jedoch ist die Zeit der Patriarchen vorbei. Heute werden Entscheidungen nicht mehr unwidersprochen akzeptiert und umgesetzt. Die Art des Umgangs zwischen Vater und Mutter, den Söhnen und Töchtern ist in den letzten 50 Jahren partnerschaftlicher geworden. Konkret heißt das, dass die individuellen Vorstellungen einbezogen werden und Gewicht haben. Bei vielen Themen, die die Familie betreffen, werden miteinander für alle Beteiligte gangbare Wege gesucht.

Jedoch decken sich die individuellen Vorstellungen der Einzelnen, der gemeinschaftliche Konsens der Familie und die Notwendigkeiten einer Firma selten konfliktfrei und führen oft zu Streit.

Unternehmer und Unternehmerinnen sind gestandene, kraft- und machtvolle Leader, deren Stärke es ist, schnell Entscheidungen zu fällen, damit der Laden läuft. Doch die Situation der Unternehmensnachfolge in der Familie ist nicht mit Kraft, Macht und Schnelligkeit zu meistern. Da braucht es eine andere Herangehensweise und andere Stärken.
(mehr …)

Familienunternehmen – Vorteile und Nachteile einer Lebensform

Familienunternehmen – Vorteile und Nachteile einer Lebensform

In meinem Blogartikel geht es um die Besonderheiten, um Licht und Schatten, um die Vorteile und Nachteile im Lebensgefüge von Menschen in Unternehmerfamilien und Familienunternehmen. Es geht nicht um rechtliche Formen oder wissenschaftliche Definitionen. Im engeren Sinne spricht die Fachwelt erst von einem Familienunternehmen, wenn die Weitergabe an die nächste Generation eine Rolle spielt. Start-Ups oder eigentümergeführte Unternehmen sind in diesem Sinn keine Familienunternehmen. Doch ich erlebe, dass viele meiner beschriebenen Aspekte auch in den Familien diesen Unternehmensformen Bedeutung haben.

(mehr …)

Unternehmensnachfolge rechtzeitig planen – „Loslassen gehört dazu!“

Unternehmensnachfolge rechtzeitig planen – „Loslassen gehört dazu!“

Keine Frage: Eine Geglückte Unternehmensnachfolge will rechtzeitig geplant werden. Insbesondere, wenn der Betrieb nicht in der Familie bleibt. Die Nachfolger brauchen Zeit, um sich auf die neue Aufgabe vorzubereiten. Unternehmensnachfolge zu planen und Sie auf diesem Weg zu beraten: Das ist mein Metier. Wie Sie sich die Nachfolge richtig vorbereiten und sorgfältig planen, erzähle ich in dem Podcast mit dem Coach Thorsten Moortz.

Unternehmens rechtzeitig planen

(mehr …)

Geglückte Unternehmensnachfolge: Eine tragfähige Entscheidung treffen

Geglückte Unternehmensnachfolge: Eine tragfähige Entscheidung treffen

Seit vielen Jahren begleite ich Unternehmen im Nachfolgeprozess. Die geglückte Unternehmensnachfolge liegt mir am Herzen. Ein emotionales Thema, das häufig mit vielen Fragen beginnt. Manchmal sind es die ersten, eher philosophischen Gedanken, wie „Was bleibt von meiner Idee, wenn ich in Ruhestand gehe?“, die Unternehmer in dieser frühen Phase umtreiben.

(mehr …)

VLOG#6 – Die 3 entscheidenden Phasen der Unternehmensnachfolge

VLOG#6 – Die 3 entscheidenden Phasen der Unternehmensnachfolge

Vertragsgestaltung, steuerliche Fragen, Bankengespräche … Das sind zentrale Themen in jeder Unternehmensnachfolge. Dieser komplexe Prozess bringt unzählige Gespräche mit sich. Bevor es in diesen zu den „harten Fakten“ kommen kann, bündeln sich auf beiden Seiten allerlei Fragen. Hier ein kleiner Ausschnitt der Fragen des Übergebers:

  • „Bin ich wirklich bereit, mein Lebenswerk loszulassen?“
  • „Möchte ich einen „scharfen Schnitt“, oder will ich nach der Übergabe noch als Berater bereitstehen?“
  • „Was mache ich mit meiner neu gewonnenen freien Zeit?“

Sowohl Übernehmer*in, als auch Übergeber*in sollten sollten sich alle wichtigen Fragen im Vorfeld stellen. Für beide ist wichtig, Klarheit zu gewinnen und sich  zu positionieren. Eine Firmenübernahme ist eine komplexe Herausforderungen im Unternehmerleben – nicht nur ein Job oder kurzfristiges Projekt. Bedenken Sie, dass es nicht nur sachliche, sondern auch emotionale Fragen zu berücksichtigen gibt. Je klarer Sie Ihre Fragen für sich beantworten, desto reibungsloser verlaufen später die Vertragsverhandlungen.

Die 3 entscheidenden Phasen der Unternehmensnachfolge:

Schauen Sie sich das folgende Video an. Ich gehe darauf ein, worauf Sie in 3 entscheidenden Phasen der Unternehmensnachfolge achten sollten.

 

 

Zeiten zum Reflektieren einplanen

Notieren Sie Fragen, die Ihnen im Alltag einfallen. Am besten reservieren Sie Zeiten zum Nachdenken und Reflektieren in jeder der 3 entscheidenden Phasen der Unternehmensnachfolge. Ziehen Sie sich am besten an einen ruhigen Ort zurück. Zwischen all den Alltagsaktivitäten können Sie nicht in der notwendigen Tiefe darüber nachdenken.

In dem Starterpaket zur Unternehmensnachfolge erhalten Sie weitere Anregungen. Es erwarten Sie eine Videoreihe, E-Books mit unterschiedlichem Schwerpunkt, ein Workbook und ein Fragebogen.

Überlassen Sie Ihre Unternehmensnachfolge nicht dem Zufall …

… damit es gut weitergeht – für Sie und Ihr Unternehmen.

Herzliche Grüße aus Wuppertal,
Ihre Lioba Heinzler

 

Diese Artikelreihe könnte Sie interessieren:

(Bildquelle: unsplash Jonathan Simcoe  CC0 1.0)

 

Auf meinem Youtube-Kanal finden Sie weitere Anregungen hierzu.