Noch immer sind es weniger Frauen, die in den Familienunternehmen als Nachfolgerin einsteigen. Noch ist es eher ungewöhnlich, Unternehmensnachfolge als berufliche Alternative für Frauen in Erwägung zu ziehen. Dabei bieten sich hier viele interessante, beruflich herausfordernde Perspektiven für Frauen. Wir nehmen den bundesweiten Aktionstag zum Anlass, dieses Thema durch Interviews aus verschiedenen Blickwinkeln anzuschauen. Deutlich wird dabei auch, dass erfolgreiche Unternehmerinnen nicht geboren werden, sondern es immer ein Entwicklungprozess ist. Und dass selbständige Frauen ihren beruflichen Weg in vielfältiger Weise gehen.

Der Aktionstag zur Unternehmensnachfolge organisiert durch Lioba Heinzler, Unternehmermentorin für Nachfolge, Führung und Businessumbau richtet sich an:

  • gut qualifizierte Frauen, um ihnen die Betriebsübernahme als eine interessante Option der selbständigen Erwerbstätigkeit vor Augen zu führen,
  • Übergeberfamilien, um sie für die Potenziale ihrer Töchter im Hinblick auf den unternehmerischen Generationswechsel zu sensibilisieren
  • Expertinnen und Experten, die den Nachfolgeprozess fachkundig begleiten und unterstützen können.

Unternehmensnachfolge durch Frauen: Erfolgreiche Unternehmerin ist ein Prozess

Das Programm des Online Aktionstag am Freitag, den 21. Juni 2019: 10 Expertinnen, Übergeberinnen und Übernehmerinnen sprechen über die Chancen und Stolpersteine rund um die Unternehmensnachfolge durch Frauen. Dies zeigt auch eine interessante herausfordernde Berufsperspektive auf.


Nana Pfeiffer: Was macht Menschen erfolgreich? Was verbindet erfolgreiche Menschen?

Früher galt: wer hart arbeitet hat auch Erfolg. Doch heute ist oft zu hören, dass der Erfolg der Arbeit in erster Linie vom Mindset abhängt. Was bedeutet das?

Diese unterschiedlichen Vorstellungen spielen in der Unternehmensnachfolge eine sehr zentrale Rolle, denn das alte Denken bringt nicht mehr den gewünschten Erfolg. Für die Nachfolgerinnen und Nachfolger in einem Unternehmen spielt ein anderes Mindset eine sehr zentrale Rolle, um in der sich schnell wandelnden Welt die Zukunft zu gestalten.

Lioba Heinzler im Gespräch mit Nana Pfeiffer, Coach und Erfolgsconsultant des Proctor Gallagher Instituts, zu deren Kunden erfolgreiche Unternehmerinnen gehören. Mehr unter: https://nanapfeiffer.com/

Das im Gespräch erwähnte Arbeitspapier kannst Du Dir hier herunterladen.


Isabel Duddeck, Nachfolgerin und Podcasterin des Glücksgezwitscher

Isabel Duddeck ist Podcasterin und als Coach & Mentorin für Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität hilft sie Menschen dabei ihre persönlichen Ziele und Visionen mit Leichtigkeit zu erreichen.

Hier geht es zu Isabel Duddeck: https://isabelduddeck.com/

Isabel Duddeck ist eigentlich Nachfolgerin. Sie könnte mit ihrer Ausbildung im Steuerbüro ihres Vaters und dem momentanen BWL Studium sich anschließend „ins gemachte Nest setzen“. Warum tut sie sich das an, einen eigenen Podcast vor zwei Jahren zu starten? Lioba Heinzler, Mentorin für erfolgreiche Unternehmensnachfolge und Businessumbau, im Gespräch mit Isabel Duddeck.

 


Dr. Sabine Oranien: Neustart mit 55+ – Das Business nach dem Business

Im Zusammenhang mit Unternehmensnachfolgen ist auffällig, dass die Abgeber einfach zu jung sind fürs „Altenteil“ und sie können nur abgeben, wenn sie eine neue für sie passende, sinnvolle Aufgabe haben.

Dr. Sabine Oranien unterstützt Unternehmer ab Mitte/Ende 50, die keine Lust auf den klassischen Ruhestand haben, ein neues, smartes Business aufzubauen und zukünftig ihr Know-How lukrativ zu vermarkten. Sie selbst hat ein Online-Business und ermutigt dazu auch.

Für die Übergeber ist es wichtig, Interessen außerhalb des Unternehmens zu haben oder eine Mission/Vision, also eine wirklich sinnvolle Aufgabe. Und wer einmal Unternehemer war, überlegt automatisch, wie er mit der neuen Tätigkeit Nutzen bringen und Geld verdienen kann. Ganz was Neues anzugehen, braucht immer auch Mut.

Das bisherige Wissen, die Erfahrungen, die in keinem Lehrbuch stehen, inkl. der Lebenserfahrung zu nutzen, um noch einmal auf andere Art davon zu profitieren, ist eine elegante Möglichkeit. Und sie kann bis ins hohe Alter fortgeführt werden. Was im Gespräch mit Dr. Sabine Oranien deutlich wird ist, dass die erfolgreiche Unternehmerin auf der Suche nach sinnvollen Lösungen bleibt.

https://www.sabine-oranien.de/
https://www.facebook.com/SabineOranienCoaching

 


Beate Kreis, Expertin für Finanzierung und Businessplan

Ihre Schwerpunkte als Unternehmensberaterin sind betriebswirtschaftliche Beratung im Allgemeinen und projektbezogene Beratung für Unternehmensplanung, Gründung & Nachfolge Businessplan & Unternehmenskonzept, Finanzierung und öffentliche Fördermittel.

Frauen gründen anders und sind in der Regel vorsichtiger. Das hat dann oft zur Folge, dass zu knapp finanziert wird. Das hat viel mit der Risikobereitschaft oder im Umkehrschluss mit dem Sicherheitsbewusstsein der Frauen zu tun.

Beate Kreis, einer Expertin für Finanzierung und Businessplan. Denn bei einer Unternehmensnachfolgen steht oft auch eine Neuausrichtung mit entsprechenden Investitionen an. Diese über einen entsprechenden Kredit zu finanzieren ist nicht nur aus Gründen der Liquidität sinnvoll. Mehr unter: https://www.kreis-unternehmensberatung.de/

In einer kleinen Präsentation stellt Beate Kreis die Eckpunkte der Betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, den Businessplan als Entscheidungshilfe, das Thema Finanzierung mit öffentlichen Fördermitteln und die Besonderheiten eines Bankkonzeptes durch die Sichtweise der Bank.

Begriffserklärung: Investitionen sind grundsätzlich keine Schulden, es kann ja auch mit Eigenkapital finanziert werden.
Bei der Kreditvergabe unterscheidet man zwischen Investitionen und Betriebsmittel, die dann entsprechend finanziert werden.
Investitionen – alles was werthaltig für das Unternehmen ist:
Kauf eines Unternehmens, Gebäude, Geschäftsausstattung, Lizenzen, Fuhrpark etc.
Betriebsmittel – hier ist keine Werthaltigkeit gegeben:
Warenbestand, Werbung, Sicherung der Liquidität etc.

Beides gehört zur Finanzierung.

 


Victoria Gerards: Experten für zukunftsfähige Unternehmensführung

Victoria Gerards ist Gründerin und Inhaber der Firma Energie durch Entwicklung mit einem Team erfahrener und hochkompetenter Coaches und Berater. Sie entwickeln mit ihren Kunden zukunftsfähige Formen der Führung und Zusammenarbeit für den Erfolg des Unternehmens.

Victoria Gerards ist leidenschaftliche Impulsgeberin für Veränderungsprozesse und Transformation. Sie liebt die Arbeit mit und für Menschen und das Entwickeln von Klarheit, Struktur und Energie, damit sie mutig und kraftvoll in eine verantwortungsvolle Handlungsfähigkeit kommen können. Dabei bringt sie sowohl ihre kreative Intuition und ihr gutes Gespür als Coach und Mediator auch ihre unternehmerische Erfahrung, ihren klaren Fokus und ihr strukturiertes Denken in die Entwicklung neuer Lösungen ein.

Ihre Mission ist es, die Entwicklung von Menschen, Teams und Organisationen so zu fördern, dass sie zur jeweils besten Version ihrer selbst werden können. Dabei geht es darum, Missverständnisse aufgrund von alten Glaubenssätzen und Konditionierungen zu klären und Verstrickungen aufzulösen, um Verantwortung für sich selbst, das eigene Handeln und das eigene Umfeld übernehmen zu können. Dadurch wird die volle Potenzialentfaltung jedes Menschen, des Unternehmens und somit auch der Wirtschaft und der Gesellschaft möglich.

Victoria Gerards ist fest davon überzeugt, dass diese Arbeit auch eine elementare Voraussetzung für echtes Gelingen der neuen Formen von Zusammenarbeit im Kontext von New Work ist.

Passend zum Interview gibt es zwei „Entwicklung MAGAZINE“ von Victoria Gerards und ihrem Team, die hervorragend ausgearbeitet sind:
Führungswechsel – Auswirkung auf Führungs- und Unternehmenskultur: https://www.energie-durch-entwicklung.com/fuehrungswechsel/
New Work – Neue Formen der Zusammenarbeit für die Herausforderungen von heute und morgen: https://www.energie-durch-entwicklung.com/new-work/

weitere Infos unter: https://www.energie-durch-entwicklung.com/

 


Ina Meyer: Eine turbulente Nachfolge mit Happy End

Ina Meyer hat als älteste Tochter für das Familienunternehmen voll familiärer Verstrickungen unglaublich viel geleistet und ausgehalten. Bis es nicht mehr ging. Ein neuer Weg begann. Stück für Stück setzte sich ihr Puzzle aus Lebensaufgabe, Berufung und innerer Klarheit zusammen. Heute ist Ina Meyer erfolgreich als Business-Coach und Karriereberaterin.

Sie unterstützt und begleitet mit großer Begeisterung und voller Leidenschaft Frauen dabei, ihr Business oder den Berufsweg von innen nach außen mit emotionaler Klarheit und innerer Stärke aufzubauen und sich mit ihrer einzigartigen Persönlichkeit sichtbar zu machen – für mehr Erfolg, Freude & Glücksmomente.

Sie liebt es, Frauen zu motivieren und Mut zu machen, an sich zu glauben, den eigenen Stärken zu vertrauen und immer den nächsten Schritt in Richtung Träume, Wünsche und Visionen zu gehen. Sie begleitet erfolgreiche Unternehmerinnen auf ihrem Weg.

Ina Meyer – „Damit Du liebst, was Du tust!“ mehr unter: https://inameyer.de/

Sie ist heute selbst heute angekommen, doch die Nachfolge und das Happy End verliefen völlig anders als gedacht!

 


Stephanie Feyerabend – Externe Nachfolgerin durch Unternehmenskauf

Stephanie Feyerabend ist seit vielen Jahren selbständig und kaufte vor 4 Jahren ein Grafikbüro. Bei diesem Interview steht das Thema „Kaufen einer Firma“ im Vordergrund.

Die Fragen an Stephanie Feyerabend waren:
Wie bist Du auf die Idee gekommen?
Wie bist Du an einen Abgeber gekommen?
Wie habt ihr Euch geeinigt?
Hattest Du den Kaufpreis auf der hohen Kante?
Auf wieviele Jahre ist der Kredit angelegt?
Welche Fachleute hattest Du eingeschaltet: Steuerberater, Bank, Notar, …
Wie lange dauerte die Übergabe? Monate oder Jahre
Wann war das und wie sieht Dein Business heute aus?
Was würdest Du wieder so machen und was ganz anders?

Und am Ende hat sie 3 wichtigste Tipps für Frauen, die ein Unternehmen kaufen wollen.

Stephanie Feyerabend ist als Unternehmerin des Jahres nominiert – Schirmherrr des Awards ist P. Altmaier und A. Merkel wird bei der Verleihung dabei sein. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Anerkennung im Kreis der erfolgreiche Unternehmerinnen, liebe Stephanie.

mehr unter: https://www.feyerabend.biz/ und https://bestattungsportal.biz/

Wenn auch die Tonqualität nicht optimal ist, so hat Stephanie eine bemerkenswerte Geschichte und gute Tipps, worauf bei einem Firmenkauf zu achten ist.

 

Almut Schleifenbaum: Nachfolgerin der Kanzlei Steuerberatung

Almut Schleifenbaum hat zwei Perspektiven auf das Thema Unternehmensnachfolge: sie hat die Kanzlei ihres Vater übernommen, ist also selbst Nachfolgerin und berät heute als Fachfrau in Steuerfragen, als Steuerberaterin ihre Mandanten auch zu dem Thema Unternehmensnachfolge.

Meine Fragen waren unter anderen: Wann sollte man auf der grünen Wiese starten und nicht Nachfolge antreten? Und aus der Erfahrung als Steuerberaterin, kann man jeder Person empfehlen, Nachfolge anzutreten?

mehr unter: https://www.kanzlei-schleifenbaum.de/ und https://www.facebook.com/kanzlei.schleifenbaum/

 


Bettina Schöbitz: Plötzliche Nachfolgerin

Bettina Schöbitz war nach dem frühen, überraschenden Tod des Vaters plötzlich in der Verantwortung den elterlichen Fachverlag irgendwie weiterzuführen und abzuwickeln.

Diese unschöne Erfahrung lehrte sie, gerade im Hinblick auf die Hinterbliebenen gut auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Sie hat einige Tipps, wie man sich vorbereitet und was man tun kann, damit es leichter und besser läuft.

Bettina Schöbitz ist heute selbständig als #Impulsgeberin für wirkungsvolle und indiviSuelle Auftritte vor Publikum.

mehr unter: https://Bettinaschoebitz.de und https://visutrainment.de

 


Christina Roßmann: Frauen und Geld gehören zusammen

Durch ihre langjährige Tätigkeit im Finanzsektor, eigener persönlicher Erfahrung, intensive Beschäftigung mit Persönlichkeitsentwicklung und unzähligen Gesprächen mit verschiedenen Kunden und Mandanten in den letzten 28 Jahren, weiß Christina Roßmann um die enge Verflochtenheit von Finanzen und dem persönlichen Wohlbefinden.

Gerade für Frauen dieses Thema so wichtig und für Christina Roßmann ein Herzanliegen, Frauen die Auseinandersetzung mit den eigenen Finanzen zu erleichtern und erfolgreiche Unternehmerinnen im Bereich zu unterstützen.

Das Feedback ihrer Kunden bestätigt, dass es einfach nur glücklich macht, wenn sich die Puzzleteile aus der Welt des Geldes und der restlichen Lebensbereiche harmonisch zu dem individuellen Gesamtkunstwerk des eigenen Lebens zusammenfügen.

Sie bespricht die aktuelle Situation in den verschiedenen Bereichen wie z.B. Absicherung, Vorsorge, Investment und Finanzierung und gleicht es mit den eigenen Wünsche und Ziele ab. Das überprüft sie und erstellt mit den Kunden und Kundinnen ein individuelles Konzept. An ihrer Seite steht ein absolutes Expertenteam mit 100%iger Unabhängigkeit. Dieses bietet ihr die Zusammenarbeit mit der B-Group AG.

mehr unter: https://b-groupag.com

 


 

Weiterführende Informationen: 

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages finden Sie hier Informationen und Broschüren:
https://www.existenzgruenderinnen.de/DE/Unternehmensnachfolge/NationalerAktionstag/nationaleraktionstag_node

Publikationen zum Thema:
https://www.existenzgruenderinnen.de/DE/Mediathek/bga-Publikationen/bga-publikation_node.html

Unternehmensnachfolge durch Frauen in Deutschland – Daten und Fakten IV (2015)
https://www.existenzgruenderinnen.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/38-Unternehmensnachfolge-IV.pdf?__blob=publicationFile